Methode

Die Feldenkrais Methode ist Lernen in Bewegung. Durch bewusste Erforschung von Bewegungsabläufen wird das Gespür für die Organisation des eigenen Handelns verbessert und dadurch die individuellen Fähigkeiten vergrößert.

Feldenkrais fördert eine harmonische und geschmeidige Bewegungsqualität. Haltung, Atmung und Koordination werden verbessert. Ein verlässliches Gespür für den Umgang mit sich selbst stellt sich ein. Die Verbesserung der Eigenwahrnehmung macht es möglich, eigenen Gewohnheiten auf die Spur zu kommen und den individuellen Handlungsspielraum effektiver zu gestalten. Das führt zu mehr Leichtigkeit und Klarheit im alltäglichen Leben.

Es gibt zwei Arten, die Feldenkrais Methode zu erfahren:

I Funktionale Integration - Die Einzelarbeit beruht auf einer respektvollen, sanften Art der Berührung und des Bewegt-Werdens und einer einzigartigen zwischenmenschlichen Kommunikation. Sie bietet einen direkten Zugang zu persönlichen Bewegungsmustern und kann auf individuelle Bedürfnisse eingehen. 


II Bewusstheit durch Bewegung - Organisches Lernen in der Gruppe. Leicht und spielerisch ausgeführte Variationen einer Bewegung. Das Nervensystem wird angeregt, neue Lösungen für Bewegungen zu finden, die dann im Alltag einsetzbar sind.


Gesund sein ist lernbar.






Moshe Feldenkrais (1904-1984) ist der Mensch hinter der Methode. Ausgehend von seinem Hintergrund  in Physik, Mechanik, Judo und seiner Faszination für Lernprozesse entwickelte er eine Methode des Lernens über Bewegung und Selbstwahrnehmung, die das Nervensystem dazu stimuliert, neue Verknüpfungen im Gehirn aufzubauen und dadurch Weiterentwicklung fördert.

Bücher von Moshè Feldenkrais:
  • Bewusstheit durch Bewegung, suhrkamp tb 
  • Das starke Selbst, suhrkamp tb 
  • Die Entdeckung des Selbstverständlichen, suhrkamp tb 
  • Abenteuer im Dschungel des Gehirns, suhrkamp tb 
  • Der Weg zum reifen Selbst